Anerkennung bisheriger Leistungen

Grundsatz

Bereits absolvierte, für die Erlangung des Logopädie-Diploms relevante Studienleistungen können gemäss Promotions- und Prüfungsordnung den Kandidatinnen und Kandidaten des Studiengangs Logopädie der SHLR angerechnet werden, wenn sie an einer Hochschule oder Universität (d.h. auf Tertiärstufe) erbracht und durch ein Zeugnis bestätigt worden sind.

Vorgehen

Die Kandidatin / der Kandidat schreibt ein Gesuch an das Rektorat z.Hd. der Zulassungs- und Prüfungskommission, mit folgendem Inhalt:

  • Kurze schriftliche Begründung
  • Angabe der betreffenden Fächer, Module, bzw. Ausbildungsteile
  • Nachweis des Besuchs und des Abschlusses der entsprechenden Fächer an einer andern Hochschule mit Angabe der Gesamtstundenzahl, detaillierter Inhaltsübersicht, Aussage über die Art des Leistungsnachweises bzw. der abgelegten Prüfung sowie der erreichten Note bzw. erhaltenen Credits.

Das Gesuch muss spätestens zwei Wochen nach der Bekanntgabe der Studieninhalte (Curriculum) des betreffenden Semesters eingereicht werden. Später eintreffende Gesuche werden nicht berücksichtigt.
Das Rektorat prüft das Gesuch. Die Zulassungs- und Prüfungskommission entscheidet im Einzelfall auf Antrag des Rektorats über die Anerkennung bereits erbrachter Studienleistungen.

Entsprechen die erbrachten Leistungen in einzelnen Punkten nicht den von der SHLR gestellten Anforderungen, kann die Zulassungs- und Prüfungskommission über allfällige von der Gesuchstellerin oder dem Gesuchsteller für die Anerkennung notwendige, zusätzlich zu erbringende Leistungen entscheiden.

Im Übrigen gelten die Bestimmungen der Promotions- und Prüfungsordnung.