Stimme und Sprechen

Der Zertifikatslehrgang ist ein Kooperationsangebot der Pädagogischen Hochschule Luzern und der Schweizer Hochschule für Logopädie Rorschach.
Abschluss Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatslehrganges Stimme und Sprechen wird der Titel «Certificate of Advanced Studies Pädagogische Hochschule Luzern in Stimme und Sprechen» mit zehn CP nach ECTS vergeben.
Zielgruppe Der CAS Stimme und Sprechen richtet sich an alle Personen, die beruflich viel sprechen müssen und gut sprechen wollen:
  • Lehrpersonen, Dozierende, Ausbildende
  • Fach-und Führungskräfte aus öffentlichen und privaten Organisationen
  • Personen in Politik, Rundfunk, Fernsehen, Kirche, Juristik
  • Personen aus dem beraterischen, therapeutischen und künstlerischen Bereich
Inhalt Stimme und Sprechweise haben einen grossen Anteil daran, wie wir wirken und wie wir von Anderen wahrgenommen werden. Es gibt Menschen, denen es mit ihrer Präsenz und Ausstrahlung besonders gut gelingt, andere anzusprechen. Eine erfolgreiche Auftrittskompetenz mit wirkungsvollem und ökonomischem Sprechen ist trainierbar. Lernbar ist auch der schonungsvolle Umgang mit der Stimme, damit sie bei längerem Sprechen belastbar und gesund bleibt.
Der sichere Umgang mit der eigenen Stimme, dem Sprechen und Auftreten ist für die Wirksamkeit der Botschaft bei jeder mündlichen Kommunikation, sei dies bei öffentlichen Auftritten, in der Lehre, bei einem Vortrag oder im Gespräch von zentraler Bedeutung. Dies gilt für jeden beruflichen Kontext.
Im CAS Stimme und Sprechen liegt der Schwerpunkt im praktischen Training des eigenen Stimm-, Sprech-und Auftrittsverhaltens. Theoretische Kenntnisse über physiologische Vorgänge unterstützen den Lernprozess.
Ziele Die Teilnehmenden werden befähigt
  • ihre persönliche Wirkung im Auftritt und im Gespräch durch eine optimale Sprechqualität zu steigern
  • mit einer klangvollen, tragfähigen Stimme und einer klaren und deutlichen Artikulation zu sprechen
  • sich beim Sprechen partnerorientiert zugewandt, engagiert, ziel-und zweckorientiert zu verhalten
  • während des Sprechens bewusst mit körperlicher Haltung und Spannung umzugehen
  • die Stimme schonend und gesund einzusetzen, um Stimmstörungen vorzubeugen
  • Lernende, Studierende und Mitarbeitende zu einem wirkungsvolleren Sprechen und Auftreten anzuleiten.
Arbeitsweise In den Präsenzveranstaltungen werden Übungen zum Stimm-und Sprechtraining angeleitet und durchgeführt. Zudem werden kurze Auftritte vor der Gruppe ausgeführt und analysiert. Ebenso erwerben die Teilnehmenden für die Praxis relevante theoretische Kenntnisse. Sie üben und reflektieren In Lerngruppen kurze Auftritte und analysieren eigene und fremde Sprechbeispiele. Dadurch wird u. a. die Wahrnehmung geschult. Erfahrenes und Erkanntes wird schriftlich protokolliert.
Im begleiteten Selbststudium üben die Teilnehmenden regelmässig mit einem von ihnen persönlich zusammengestellten Trainingsprogramm. Sie halten ihre Erfahrungen, ihre Erkenntnisse und ihren persönlichen Lernzuwachs in einem Portfolio fest.
Im individuellen Selbststudium werden eigenständig Übungen im Praxisalltag durchgeführt und theoretische Grundlagen individuell oder in Lerngruppen vertieft.
Module

Modul 1: Grundlagen von Atem, Stimme und Sprechen
Die einzelnen Aspekte kennenlernen; bei sich und anderen wahrnehmen und reflektieren; trainieren.

  • Sprechen 1: Atem und Stimme • Einführung, Wahrnehmen und Bewusstwerden von Atem, Stimme und Sprechverhalten, Grundlagen
  • Sprechen 2: Präsenz, Tonus, Spannung • Bewegt Sprechen, Mimik und Gestik
  • Sprechen 3: Artikulation und Lautung • Lebendigkeit durch verständliches und deutliches Sprechen
  • Sprechen 4: Stimme, Resonanz und Sprechausdruck • Klangvoll sprechen, Stimmqualität, Stimmlage, Melodie

Modul 2: Transfer in den persönlichen Alltag
Sich der eigenen Rolle bewusst werden, Texte gestalten und vor Publikum sprechen.

  • Sprechen 5: Rolle und Authentizität • Rollenbewusstheit schärfen; Anwenden in freier Rede, Stegreifrede, Argumentation, Vortrag; Sprechdenken
  • Sprechen 6: Textgestaltung und Interpretation • Mit Elementen des Sprechausdrucks emotional sprechen; Erzählen, Vorlesen, Rezitieren
  • Sprechen 7: Integration — Auftritte • Integration des Gelernten, Auftritte;

Auswertung, Abschluss; Zertifikatsarbeit

Zeitlicher Aufwand Der Lehrgang erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Semestern mit jährlichem Beginn im September.
Die Präsenzveranstaltungen umfassen 84 Stunden bzw. sieben Sequenzen. Diese finden jeweils am Freitag von 13.30 bis 18.30 Uhr und am Samstag von 09.00 bis 12.30/14.00 bis 17.30 Uhr statt.
Das begleitete wie das individuelle Selbststudium umfassen je 108 Stunden.
Ort Die Veranstaltungen finden in Luzern statt.
Kosten CHF 4'960.00 / Aufnahmegebühr CHF 350.00
Teilnahme / Anmeldebedingungen Das Anmeldeformular sowie detaillierte Informationen zum Studienprogramm finden Sie unter: www.wb.phlu.ch -> Erwachsenenbildung -> CAS Stimme und Sprechen oder erhalten Sie vom Lehrgangsekretariat: andrea.widmer@phlu.ch T 041 228 68 73
Anmeldungen sind erbeten bis Ende Juli. Die Aufnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.
Downloads

Flyer CAS «Stimme und Sprechen»
Anmeldeformular
Studienprogramm CAS «Stimme und Sprechen»
Anerkennungsformular Vorleistungen
Jahresprogramm SAL / SHLR Weiterbildungen