Nr. Autor Jahr Titel
905 Berni, Nicole. 2017 Grammatikkompetenz bei deutsch- und italienischerwerbenden Kindern zwischen 0 und 6 Jahren

Die vorliegende literaturorientierte Bachelorarbeit geht der Frage nach, welche Unterschiede es im Erwerb der wichtigsten grammatischen Kategorien (Subjekt-Verb-Kongruenz, Kasussystem, Pluralsystem, Tempussystem und Verbstellung) sowie in den Störungen morphologisch-syntaktischer Fähigkeiten bei Deutsch- und Italienischerwerbenden Kindern zwischen 0 und 6 Jahren gibt. Die Arbeit basiert auf der folgenden Hypothese: wenn die zwei Sprachen Deutsch und Italienisch unterschiedliche grammatische Regeln haben, dann zeigen sich verschiedene Meilensteine, die für einen unauffälligen Erwerb gelten.
Für die Erarbeitung der Fragestellung wird zuerst erklärt, welche grammatischen Regeln die deutsche und die italienische Sprache besitzen. Anschliessend wird die Erwerbsreihenfolge der beiden grammatischen Systeme getrennt erläutert, um diese in einem weiteren Schritt zu vergleichen. Am Ende der Arbeit wird ausgeführt, welche Schwierigkeiten ältere Kinder bzw. Erwachsene beim sukzessiven Erwerb der deutschen bzw. italienischen Grammatik haben könnten.
Die Ergebnisse der Auseinandersetzung bestätigen die Ausgangshypothese. ­Grammatische Kategorien, die im Deutschen und im Italienisch unterschiedlich sind, werden anders erworben und folglich liegen unterschiedliche Meilensteine für einen unauffälligen Erwerb vor.

Schlüsselwörter: Grammatik – Erwerb – Deutsch – Italienisch – Vergleich


« zurück