Sprachtherapeutischer Einsatz von Bilderbüchern

An konkreten Beispielen zeigt die Dozentin auf, wie Bilderbücher in der Förderung kommunikativer Fähigkeiten und in der Sprachtherapie eingesetzt werden können.

Zielgruppe dipl. Logopädinnen oder dipl. Logopäden, Lehrpersonen, Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen sowie weitere therapeutisch tätige Fachpersonen.
Inhalt Bilderbücher sind sicher das am besten geeignete Medium, um bei Kindern den Spass an Büchern zu wecken. Daneben bieten sie aber auch vielfältige Möglichkeiten für die Integration sprachfördernder und sprachtherapeutischer Massnahmen. Die Dozentin wird zunächst das Vorgehen im «dialogischen Bilderbuchlesen» erläutern, das auch für die Beratung von Eltern hilfreiche Aspekte bietet. Daran anschliessend werden praktische Umsetzungsbeispiele für den sprachspezifischen Einsatz von Bilderbüchern auf den folgenden linguistischen Ebenen vorgestellt:
  • phonetisch-phonologisch
  • semantisch-lexikalisch und
  • morphologisch-syntaktisch

Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Kindergarten- und Grundschulalter.

Ziele Die TeilnehmerInnen können Bilderbücher für den sprachtherapeutischen Einsatz nutzbar machen.

Referierende

Margit Berg, Dr. paed., Heidelberg ⇒ mehr

Dauer Samstag, 20. Mai 2017, 09.00 bis 17.00 Uhr
Ort Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich
Teilnehmerzahl max. 27 Teilnehmerinnen oder Teilnehmer
Kosten SAL Einzelmitglieder CHF 270.00 / Nichtmitglieder CHF 350.00
Organisation Hilde Stöckli, Leiterin Abteilung Weiterbildung SAL / SHLR
Kontaktperson Ruth Vetterli, Sachbearbeiterin SAL, Fon 044 388 26 90
Anmeldung Online oder mit Anmeldeformular bis 20. März 2017
Downloads Anmeldeformular
Jahresprogramm SAL / SHLR Weiterbildungen

Dieser Kurs ist ausgebucht!