Unterstützte Kommunikation als interdisziplinäre Herausforderung - Miteinander anstatt nebeneinander

Die Weiterbildung vermittelt Grundlagen zur «Unterstützten Kommunikation» sowie zahlreiche Methoden der unterstützten Kommunikation. Praxisnah wird aufgezeigt, wie eine gemeinsame Förderplanung und Durchführung im interdisziplinären Team gelingen kann.

Zielgruppe

diplomierte Logopädinnen und diplomierte Logopäden, schulische Heilpädagoginnen und -pädagogen sowie weitere therapeutische Fachpersonen

Inhalt

Kinder ohne ausreichende Lautsprache sind auf Methoden der «Unterstützten Kommunikation» UK angewiesen, damit sie sich mitteilen, orientieren und lernen können. Viele Kindern und Jugendliche mit Bedarf an UK haben neben der Kommunikations- und Sprachbehinderung eine Lern- oder geistige Behinderung. Kinder mit sogenannter Neurodiversität lernen unter erschwerten Bedingungen.
Die Aufgabe von LogopädInnen, Lehrpersonen, HeilpägagogInnen, weiteren TherapeutInnen etc. ist es, einheitliche lernförderliche Strukturen und Wiederholungen zu schaffen. Das Ziel ist es, dass die Kinder sich selber in möglichst vielen Situationen (Schulzimmer, Pausenhof, Therapieraum, häusliches Umfeld, etc.) als kommunikativ wirksam erleben. Dazu ist es wichtig, dass jede Berufsgruppe auf der Basis ihrer jeweiligen Professionalisierung unter Einbeziehung der Eltern realistische Kommunikationsziele formuliert, die tatsächlich im Alltag, in der Schule und im Elternhaus realisierbar sind.

Ziele

ICF-orientierte und Kommunikationsziele können nach der «SMART»-Regel formuliert werden. Die Rollen jeder Fachprofession  im Kontext von «Unterstützter Kommunikation» sind bekannt und werden geschätzt. Interdisziplinarität wird als absolute Bereicherung erlebt.

Besonderes

Die Teilnehmenden können eigene Fälle im Kontext von «Unterstützter Kommunikation» in der Weiterbildung vorstellen.
Die Referentin leitet seit vielen Jahren ein grosses UK-Zentrum mit angegliederter Beratungsstelle für «Unterstützte Kommunikation».

Referierende

Dr. paed. Barbara Giel, Sprachheilpädagogin, Köln

Dauer

Mittwoch, 8. Mai 2019, 09.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 9. Mai 2019, 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort Kirchgemeindehaus Neumünster, Seefeldstrasse 91, 8008 Zürich
Kosten CHF 620.00 / SAL-Einzelmitglieder CHF 540.00
Organisation Anja Apfelbeck, Leiterin Weiterbildung SAL / SHLR
Kontaktperson Ruth Vetterli, Administration Weiterbildung SAL / SHLR, Fon 044 388 26 90
Anmeldung Online oder mit Anmeldeformular bis 23. März 2019

Downloads Anmeldeformular
Jahresprogramm SAL / SHLR Weiterbildungen

Anmeldung

Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden!
Name*
Vorname*
Strasse / Nr.*
PLZ*
Ort*
Telefon Geschäft*
Telefon Privat*
Geburtsdatum*
Email*
Ausbildung*
Beruf*
Kommentar
Bestätigung AGB
Ich habe die AGB Weiterbildungskurse gelesen und bin damit einverstanden.
Sicherheitscode