Studienbereiche

Logopädie

Erstspracherwerb und Schriftspracherwerb; Spracherwerbsstörungen und Schriftspracherwerbsstörungen; phonetisch-phonologische, semantisch-lexikalische, morphologisch-syntaktische und pragmatisch-kommunikative Störungen; Sprachverständnisstörungen; frühkindliche Spracherwerbsstörungen; Redeflussstörungen; Stimmstörungen; Aphasie, Sprechapraxie und kognitive Dysphasie; Dysarthrie; Dysphagie; Diagnostik und Therapie bei Sprach-, Sprech- und Kommunikationsstörungen bei geistiger Behinderung, bei Bewegungsstörungen und bei Wahrnehmungsstörungen; Logopädie bei Hörstörungen; Prävention in der Logopädie; integrative Logopädie im schulischen Kontext; Mehrsprachigkeit.

Bezugswissenschaften

Medizin: allgemeine Anatomie und Physiologie; Hals-Nasen-Ohrenheilkunde; Audiologie und Audiopädagogik; Neurologie; Phoniatrie; Zahnmedizinische Grundlagen; Entwicklungspädiatrie. Psychologie: Entwicklungspsychologie; Lernpsychologie; Neuropsychologie; Psychopathologie. Pädagogik: Grundlagen der Pädagogik; Schuldidaktik; Allgemeine Sonderpädagogik; Sonderpädagogische Diagnostik; Differenzielle Sonderpädagogik. Soziologie. Linguistik. Recht. Dyskalkulie..

Allgemeine Berufs-, persönliche und Studienkompetenzen

Wissenschaftliches Denken und Arbeiten: Einführung; Statistik; Einführung Bachelorarbeit; Evidenzbasierte Praxis; Bachelorarbeit. Kommunikation und Interaktion: Kommunikation; Persönliche Atem-, Stimm- und Sprechtechnik; Logopädisches Beratungsgespräch; Kollegiale Beratung. Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Einblick in benachbarte Disziplinen; Vorstellen von Verbänden und Institutionen. Administration, Qualitätssicherung und Evaluation.

Berufspraktische Studien

Lernpraktikum 1-3; Semesterintegriertes Praktikum 1-4; Fallstudien 1-4; Projekt Diagnostik und Therapieplanung; Vertiefungsstudium.

Interessengeleitetes Studium

Themenwochen; Hausarbeit; Studienreise; Öffentlichkeitsarbeit; Fachartikel; Besuch der SAL-Tagungen.